Neu: Filme für Back to Basics

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

„Sag mal, kannst du das nicht als Film machen? Dann könnte man das viel besser verstehen?“, schrieb mir vor geraumer Weile Mirjam, eine Kursteilnehmer*in von Back to Basics.

Ich hatte nämlich die Sportübungen für den Kurs schriftlich formuliert, was natürlich echt nicht einfach ist, selbst mit begleitenden Fotos nicht. Noch schwieriger ist dann oftmals, schriftlich erklärte Übungen zu verstehen.

„Doch klar, kann ich, wenn DU dich filmen lässt“, scherzte ich.

„Neu: Filme für Back to Basics“ weiterlesen

Letzter Aufruf für den nächsten LCHF Kurs

In mir schwirren erste Schmetterlinge der Vorfreude hoch, innerlich scharre ich schon mit den „Hufen“: Mein nächster vierwöchiger LCHF Kurs, nämlich Back to Basics 9, begibt sich so langsam Richtung Startblöcke – am 13. Januar ist es ENDLICH soweit.

Du bist interessiert und möchtest mehr über den Kurs wissen? Dann kannst du zwei Dinge tun:

„Letzter Aufruf für den nächsten LCHF Kurs“ weiterlesen

Vorsatz: Mehr gesunde Tage

gesunde Tage? Dazu gehört auch Gemütlichkeit mit Kuscheldecke und Kaffee

Wie ich schon im letzten Beitrag „2020 wird alles anders!?“ geschrieben habe, mache ich mir in diesem Jahr schon etwas genauer und nicht zwischen Tür und Angel Gedanken über das, was ich gerne ein wenig anders hätte.

Natürlich kannst du dir jetzt Gedanken darüber machen, inwiefern es sinnig oder gut ist, gerade zum Neuen Jahr Ziele zu definieren, aber weißt du? Ich mag manche Traditionen einfach gerne – und diese gehört dazu. Vielleicht weil ein neues Jahr mir taufrisch und unverbraucht anmutet, vielleicht wie ein Neubeginn… neee… sagen wir: eine nagelneue Chance? Ja, ich glaube, das ist der Grund, warum ich diese Tradition so mag.

Kritzel-kratzel-scribble: Vom Plan zur Zielformulierung

Ich gebe zu, bei mir dauert eine konkrete Zielformulierung etwas länger. Das ist so ein kleines Manko bei mir, denn ich weiß nicht immer direkt genau, was ich wirklich, wirklich WILL! Also wollen, nicht „wäre schön“ oder „ich sollte besser“.

„Vorsatz: Mehr gesunde Tage“ weiterlesen

2020 wird alles anders!?

My new life Chapter 1 - Vorsätze auf der Schreibmaschine getippt

Tsja, da geht es dahin, das alte Jahr, wir befinden uns auf der Endspurtgeraden. Und? Hand auf’s Herz… Hast du es geschafft, in diesem Jahr die Vorsätze umzusetzen, die du (teilweise echt feierlich) Anfang 2019 gefasst hattest?

Falls JA – HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Super. Dafür kannst du dir wirklich auf die Schultern klopfen. Das ist keine Selbstverständlichkeit!

Falls NEIN – da bist du wohl in bester Gesellschaft. Gerade Neujahrsvorsätze scheinen irgendwie zu klemmen. Ich denke, dass es unter anderem daran liegt, dass solche Vorsätze meist im Überschwang der Gefühle gefasst werden. Oder weil man das zu Neujahr halt so macht. Und das macht es meist zu einer außerordentlich substanzlosen Tradition!

Sind gute Vorsätze überhaupt echte Ziele?

Nein, ich glaube nicht. Eigentlich ist doch ein guter Vorsatz nur etwas relativ „loses“, du hast vor, etwas zu tun oder einzuhalten. Ein Ziel sieht da doch schon ganz anders aus, oder?

„2020 wird alles anders!?“ weiterlesen

Keine Angst vor Kohlenhydraten!

Keine Angst vor Gemüse - Scheiben von diversen Gemüsesorten auf weißem Hintergrund

Kennst du auch dieses Comicbild, das schon seit geraumer Weile immer wieder durch die Low Carb Socialmedia-Welt geistert? Wo eine Frau aus dem Schlaf hochschreckt und schreit: „Kohlenhydrate! Da waren überall Kohlenhydrate!“ und ihr Mann mit einem liebevollen „Schatz, du hast schlecht geträumt!“ versucht, sie zu beruhigen?*

Im ersten Moment hab ich darüber gelacht, aber mittlerweile finde ich es ziemlich traurig. Warum? Ich habe festgestellt, dass nicht schlecht wenige, die LCHF oder Keto leben, nicht nur eine Art „Angst“ oder überzogenen Respekt vor Kohlenhydraten entwickeln, sondern sogar vor Gemüse (!) – eben weil man ja weiß: Da lauern auch welche drin!

Es wird Zeit, ein paar Worte zu dem Thema zu verlieren, finde ich. Auf geht’s!

„Keine Angst vor Kohlenhydraten!“ weiterlesen

Dance, dance, wherever you may be…

Hallo, hallöchen – alles gut? Hier ist alles bestens, denn auch wenn ich im Moment kaum Zeit habe, überhaupt etwas zu schreiben, heißt das noch lange nicht, dass ich nicht schön ordentlich meine Projekt 50 Liste be- und abarbeite! Wobei ich Erreichtes wohl besser mal kennzeichnen sollte.. Hm.

Sie tanzte einen Sommer lang!

Die Sommerferien boten sich enorm an, einen Punkt der Projekt 50 Liste ordentlich zu beackern. Und zwar die Sache mit der Tanzchoreographie, über die ich hier geschrieben habe: Sportliche Herausforderung geschenkt bekommen.

Sie boten sich deshalb an, weil sowohl die Suse, die die Choreographie mit mir und für mich erarbeitet, als auch ich Trainerinnen für Sportvereine sind. Da die Sporthallen, in denen wir normalerweise toben, in den Sommerferien geschlossen haben, fallen diese Sportkurse aus. Das lässt uns die Zeit, solchen Hokus-Pokus zu veranstalten.

„Dance, dance, wherever you may be…“ weiterlesen

Lauf, Sudda, lauf!

Ich hab da ziemlich viel „Laufen“ auf meinem Zettel. Ganz besondere Herausforderung, weil ich das überhaupt nicht gerne mag und eine ausgesprochene Hallen-und-Mattensportlerin bin. Außerdem hab ich es geschafft, mir einzureden, dass ich unfassbar faule Beinchen hab.

Warum ich solche Ziele fett und reichlich trotzdem notiert habe?

Weil ich glaube, dass es mir gut tun wird – als Ausdauerkomponente. Ich erinnerte mich an meine große LCHF-Abnehmphase, da hat Laufen schließlich neben der Ernährung eine große Rolle für mich gespielt, nicht wahr? Und ganz eigentlich wollte ich schon vor Monaten, ach was, Jahren wieder regelmäßig laufen, aber es blieb weitestgehend bei schnöder Theorie.

„Lauf, Sudda, lauf!“ weiterlesen